Der Vivenso Wasserstaubsauger im Test!

Wasserstaubsauger liegen in Zeiten von immer häufiger Auftretenden Allergien voll im Trend. Die Geräte versprechen eine besonders gründliche Reinung der Wohnung von Staub, Schmutz und Haaren. Wir haben den Vivenso Wasserstaubsauger von Pro-Aqua ausführlich für Sie getestet und stellen im Folgenden kurz und prägnant die Stärken und Schwächen des Geräts vor.

Über das Gerät

Der „Made in Germany“-Staubsauger wird vom deutschen Unternehmen Pro-Aqua entwickelt, produziert und vertrieben. Er verbindet deutsche Qualitätsarbeit mit innovativen Funktionen. Das Gerät ist für Nass- und Trockenstaubsaugen geeignet und zeichnet sich besonders dadurch aus, dass in jeder seiner Funktionen bis ins kleine Detail sehr durchdacht ist, was uns im Test sehr positiv überrascht hat. Das Produkt ist klar im Premiumbereich anzusiedeln, was Qualität, Leistung und Verarbeitung betrifft. Im Gegensatz zum klassischen Sauger mit oder ohne Beutel setzt der Vivenso auf eine zusätzliche Wassfilterung, die jegliche Verunreinigungen inklusive Pollen, Staub etc. in der angesaugten Luft im Wasser bindet und frisch gesäuberte Luft wieder ausstößt.

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Pakets befinden sich:

  • der eigentliche Staubsauger inklusive
  • Schlauch, Teleskoprohr und Bodendüse und
  • zusätzlich eine kleine Düse für Polstermöbel
  • eine Fugendüse
  • ein Reinigungswerkzeug für den Separator und
  • ein Säuberungstuch mit Hygienepflegemittel.

 

 

Technische Daten

Der Staubsauger bietet eine ordentliche Leistung von 850W, welche stufenlos regelbar ist. Das Gerät ist 38cm lang, 35cm breit und 45cm hoch. Es wiegt etwa 7,3kg und verfügt über ein 7m langes Stromkabel.

  • Leistung: 850 W, stufenlos regelbar
  • Größe: 38x35x45 cm (LxHxB)
  • Gewicht: 7,3 kg
  • Kabellänge: 7 m
  • Schlauchlänge: 2,5 m

Funktionen

Der Vivenso punktet mit seiner absolut durchdachten Funktionsvielfalt und den großen Anzahl an möglichen Anwendungsarten des Geräts. Der Staubsauger kann zum Nass- und Trockensaugen eingesetzt werden. Die Saugeinheit besteht aus drei Komponenten: Motorkopf, Wassertank und Fahrgestell. Vorn auf dem Motorkopf befinden sich der An/Aus-Schalter, der Saugkraftregler und eine Steckdose für Zusatzgeräte. Über den Regler können die drei Hauptsaugfunktionen eingestellt werden.

vivenso3

Einstellung Saugmodi mit stufenloser Regelung

  1. AIR: Der Hersteller nennt die Funktion Luftwäsche. Diese Funktion des Staubsaugers hat uns besonders begeistert! Das Gerät saugt Raumluft an und filtert diese mit Hilfe des Wassers im Tank. Schließlich wird saubere Luft, welche von Staub, Pollen, Allergenen und ähnllichem befreit wurde, ausgestoßen. Dank Abschaltautomatik kann das Gerät unbeaufsichtigt seine Arbeit verrichten, weil es sich nach 20 Minuten ganz von allein ausschaltet. Wir haben festgestellt, dass die Luft nach einer Luftwäsche in der Tat spürbar frischer riecht und sich das Raumklima positiv verändert. Wenn man möchte, können Duftstoffe ins Wasser im Tank gegeben wurden, um dem Raum zusätzlich zu aromatisieren und den Raumduft eine ganz besondere Note zu geben.
  2. CLEAN: Bei dieser Funktion handelt es sich um die ganz normale Reinung, wenn man den Boden oder Möbel saugen möchte. Dank der verschiedenen mit gelieferten Aufsätze kann die ganze Wohnung problemlos gesäubert werden. Die Bodendüse kann wie jedem anderen Staubsauger per Schalter mit und ohne Bürste genutzt werden, um Hartboden und Teppiche zu saugen. Mit der Fugendüse können enge Spalte optimal von Schmutz befreit werden. Die Polsterdüse für Sofa und Co eingesetzt.
  3. WET: Im Wet-Modus entfaltet das Gerät die maximale Saugkraft, um Flüssigkeiten einzusagen. Das kann in vielen Fällen sehr nützlich sein. Beispielsweise wenn man mal schnell die Flüssigkeit eines umgefallenen Getränks oder einer Vase wegsaugen möchte.
vivenso4

Nasssaugen im Modus WET

Außerdem kann das Gerät für allerlei weitere Zwecke neben den klassischen Reinigungsfunktionen eingesetzt werden. Dazu gehören Vakuumieren und Ausblasen. Das Vakuumfunktion kann dafür eingesetzt werden, um Kissen oder ähnliches in einem Vakuumbeutel zu lüften, von Milben zu befreien und damit einen frischen Duft zu verleihen. Die Ausblasfunktion kann für leicht verstopfte Abflüsse eingetzt werden, um diese von Schmutz zu befreien und wieder besseren Durchfluss zu erzeugen. Für die Ausblasfunktion wird der Schlauch des Staubsauger einfach hinten an den Staubsauger angeschlossen. Durch Drücken eines Rotationsmechanismus an der Rückseite des Motorkopfs wird das Ausblasgitter einfach zur Seite gedreht und ein Anschluss für den Schlauch kommt zum Vorschein.

Was uns an der Funktionsweise des Produkts besonders gefällt, dass keinerlei Folgekosten entstehen. Praktischerweise müssen keine Allergikerfilter, Beutel oder ähliches nachgekauft werden. Als Filter wird einfach und unkompliziert Leitungswasser benutzt. Beim Saugen entsteht kein unangenehmer Geruch. Die Nutzung des Staubsaugers ist sehr hygienisch, da der eingesaugte Schmutz stets nach der Benutzung zusammen mit dem Abwasser entsorgt wird. Darüberhinaus ist das Produkt sehr durchdacht konzipiert, was in der Liebe zum Detail in der Konstruktion deutlich wird.

Anwendung

Die Anwendung des Vivenso Wasserstaubsaugers ist denkbar unkompliziert. Zuerst wird der Motorkopf vom Wassertank mittels Öffnen der Arretierklappen an den Seiten entfernt. Dann kann der Tank aus dem Fahrgestellt entnommen und am Waschbecken mit etwa 3 Litern Wassern aufgefüllt werden. Markierungen zeigen die minimale bzw. maximale Füllung des Wasserbehälters. Danach wird in umgekehrter Reihenfolge wieder alles zusammengesetzt. Als nächstes wird der Schlauch angeschlossen. Praktischerweise kann der Verschlussklappe wegen der eingebauten Magnete hinten am Staubsauger für die Zeit des Reinigungsvorgangs befestigt werden. Im Anschluss wird der Saugmodus über den Drehregler eingestellt und das Gerät schließlich eingeschaltet. Nach getaner Arbeit wird das schmutzige Wasser aus dem Wasserbehälter entsorgt und dieser trocken ausgewischt. Von Zeit zu Zeit sollte der Separator mit Hilfe des mitgelieferten Reinungswerkzeugs gereinigt werden. Aber auch das stellt absolut kein Problem dar. Im Test wurden dafür nur drei Minuten Arbeitszeit inklusive Aus- und Einbau benötigt.

Stärken und Schwächen

Besonders überzeugen konnte das Produkt im Test mit seiner Multifunktionalität bis ins Detail. Das geht vom Saugen und Ausblasen, Nass- und Trockensaugen und der Luftwäsche bis hin zu Kleinigkeiten wie der magnetischen Befestigung der Abdeckung für den Ansaugstutzen, den abnehmbaren Bürsten der Polsterdüse und dem Schlüssel für das Entfernen und Reinigen des Separators.

vivenso1

Einfache Bedienung dank durchdachtem Konzept

Ebenfalls punktet der Vivenso mit seiner leichten, unkomplizierten und vor allem intuitiven Bedienung. Das Gerät erklärt sich praktisch von selbst, ohne dass vorher stundenlang eine Anleitung studiert werden muss. Der Schlauch ist vom Material und der Verarbeitung her sehr hochwertig. Was uns auch gefallen hat, ist die knackige Einstellung der Länge des Teleskoprohrs. Die Räder des Fahrgestells sind sehr leichtläufig. Auch beim Stromstecker wurde darauf geachtet, diesen möglichst anwendungsgerecht zu konstruieren. Er ist leicht flexibel und so designt, dass ein Abknicken bzw. Abreißen des Kabels bei seitlichem Zug verhindert wird.

Allerdings hat der Staubsauger aber auch einige Schwächen. Der erste kleine Minuspunkt ist das Gewicht während der Arbeit mit Wasserfüllung im Tank. So lange man in der Ebene arbeitet, kann man den Staubsaugers natürlich dank der Rollen problemlos hin- und herschieben. Wenn man allerdings die Treppen hinauf möchte, macht sich die Masse des Geräts bemerkbar. Für einen gesunden Menschen mittleren Alters ist dies natürlich kein Problem, für Senioren können wir aber nur eine beschränkte Empfehlung aussprechen.

Weiterhin ist uns auch aufgefallen, dass die Steckverbindungen zwischen Schlauch, Rohr und Düse keine Führungen besitzen, um diese in einer Flucht auszurichten. Hier könnte der Hersteller nachbessern. Auch ist die Haptik und das Design der Bodendüse in unseren Augen nicht auf dem Niveau der restlichen Komponenten und somit verbesserungswürdig. Ein weiterer Verbesserungsvorschlag betrifft die Ergonomie. Die zusätzlichen Saugaufsätze sollten in irgendeiner Weise im Gerät verstaut werden können, statt sie irgendwo getrennt vom Staubsauger aufbewahren zu müssen. So hat man sie immer zur Hand, wenn sie benötigt werden. Auch würden wir es praktischer finden, wenn das Stromkabel im Gerät untergebracht wäre. Ein automatischer Einzug würde Zeit beim Auf- und Abwickeln sparen.

Fazit

PRO KONTRA
   plus   Multifunktion minus  Stromkabel zum Aufwickeln
   plus   Saugkraft minus  separate Lagerung der Aufsätze
  plus   Reinigungswirkung minus  keine Führung der Steckverbindungen
  plus   Material und Verarbeitung
  plus   Hygiene
  plus   intuitive Bedienung

Alles in allem können wir den Vivenso Wasserstaubsauger nur empfehlen. Er brilliert besonders mit Multifunktionalität in Kombination mit hochwertiger, durchdachter Verarbeitung. Es handelt sich bei dem Gerät nicht einfach um einen Staubsauger, sondern um ein Kombigerät, welches sich auch zum Reinigen der Raumluft eignet. Damit bietet es sich besonders für Allergiker an. Preislich liegt das Produkt bei 799€.